Ein Babyphone mit Kamera zur einfachen Überwachung

Babyphone mit Kamera

Ein Babyphone mit Kamera – Sicherheit für das Baby und Entspannung für die Eltern

Ein Babyphone mit Kamera ermöglicht eine einfache Überwachung eines Kleinkindes, auch wenn die Eltern oder der Babysitter nicht im Raum sind. Durch die Übertragung nicht nur der Geräusche, sondern auch eines Bildes, das bei den meisten momentan erhältlichen Modellen in Farbe ist, hat man immer einen sehr guten Einblick über das Geschehen im Kinderzimmer. So kann man beruhigt sich in einem anderen Raum aufhalten und gleichzeitig das Kleine wirksam überwachen.

Die Arbeitsweise eines derartigen Geräts ist prinzipiell die gleiche wie die eines Babyphones ohne Kamera. Im Kinderzimmer beziehungsweise dort, wo das Kleine sich befindet, ist der Sender. Dieser hat die Aufgabe, durch Übertragung der Geräusche und im Falle eines Video-Babyphones auch des Bildes, eine ständige und unproblematische Überwachung des Babys zu ermöglichen.

Babyphone mit Kamera – Was ist wichtig?

 

Überlegt man sich die Anschaffung eines Babyphone mit Kamera sollte man auf einige Dinge achten. Wichtig ist zunächst, daß dieses alle amtlichen Prüfsiegel trägt und damit unbedenklich hinsichtlich der vom Gerät ausgehenden Strahlung ist. Gerade in einem Kinderzimmer ist dieser Punkt von besonderer Wichtigkeit und sollte nicht unterschätzt werden. Die Gesundheit des Kleinen muß schließlich an oberster Stelle stehen.

Auch mit der Bedienungsfreundlichkeit und der Bedienungsweise des ins Auge gefaßten Geräts sollte man sich vor einem Kauf vertraut machen. Wichtig ist, daß das Modell einfach zu bedienen ist, insbesondere wenn man daran denkt, daß das Babyphone nicht nur von den Eltern, sondern möglicherweise auch von Großeltern oder Babysittern benutzt wird. Je einfacher die Bedienung, umso unproblematischer ist die Nutzung des Geräts durch jedermann.

Weitere Tips zu einem Babyphone mit Kamera

 

Vor einem Kauf eines Babyphone mit Kamera sollte man überlegen, welche Sendungsleistung das Gerät haben soll. Ist das Kleinkind nur immer in einem benachbarten Zimmer, so muß diese nicht hoch sein. Bei größeren Distanzen bis hin zu Situationen, in denen das Baby in einem ganz anderen Haus ist, muß die Sendungsleistung entsprechend stärker ausgelegt sein.

Ein Test der Geräte, die für einen Kauf ins Auge gefaßt wurden, gibt zudem einen guten Eindruck von der Klangqualität und auch der Bildqualität des Babyphones. Daneben sind aber auch die Ausstattungsmerkmale und der Funktionsumfang von Interesse. So gibt es Modelle, bei denen die in den Sendapparat integrierte Kamera beweglich ist und automatisch den Bewegungen des Kindes folgt. Andere Modelle bieten sogar die Möglichkeit, die Atemtätigkeit des Babys zu überwachen, was viele Eltern als überaus beruhigend empfinden.