Motorola Babyphone MBP30

Motorola Babyphone MBP30

Das Motorola Babyphone MBP30 hat das Baby immer im Blick

Das Motorola Babyphone MBP30 gehört zu einer Klasse von Babyphones, die neben der Geräuschüberwachung zusätzlich noch eine Kamera mitbringen, um das Baby immer im Auge zu behalten. Das Gerät hat natürlich auch alle Grundfunktionen eines guten Babyphones. Dazu gehört die kabellose Übertragung des 2400 MHz starken Signals auf zwei Kanälen.

Das Übertragungssignal kann mehrere Hauswände oder Decken spielend durchdringen und reicht unter idealen Bedingungen bis zu 300 Meter weit. Eltern können sich also auch in einer großen Wohnung frei bewegen, oder auch mal in den Garten gehen, ohne dass das Signal gleich abreißt. Unterstützt wird diese Mobilität noch von einem Gürtelclip, mit dem sich das Babyphone an der Kleidung befestigen lässt. So hat man immer beide Hände frei.

Das starke Übertragungssignal macht es auch möglich das Motorola Babyphone MBP30 zu den Nachbarn zu geben, wenn diese auf das Kind aufpassen. Sie können so in ihrer eigenen Wohnung bleiben und müssen nur in die andere Wohnung gehen, wenn das Kind wirklich aufgewacht ist.

Motorola Babyphone MBP30 bietet noch mehr

Die im Gerät eingebaute Kamera macht es möglich das Kind auch durch mehrere Wände hindurch im Auge zu behalten. Auf dem 2,4 Zoll (6,1 cm) großen Display des Babyphones werden helle Räume farbig dargestellt. In dunklen Räumen wechselt das Gerät in den Nachtsichtmodus und liefert ein Schwarz-Weiß Bild. Dieses ist sehr nützlich, wenn das eigene Kind vielleicht nicht gleich schreit, wenn es aufwacht, sondern eher dazu neigt in seinem Bettchen herumzukrabbeln.

Aber auch ältere Kinder können mit dem Motorola Babyphone MBP30 gut überwacht werden, damit sie in der Dunkelheit des Zimmers keinen Unfug treiben, oder sich am Ende sogar noch irgendwie verletzen. Insgesamt bietet die Kamera Eltern ein gutes Hilfsmittel, um die Situation nicht nur akustisch, sonder auch optisch zu beurteilen. So können sie besser entscheiden, ob es wirklich nötig ist das Kinderzimmer zu betreten, das Kind eventuell zu stören und somit erst richtig aufzuwecken.

Motorola Babyphone MBP30

Viele weitere Features – Selbst durch Wände hindurch muss man sein Kind nicht aus den Augen lassen

Zusätzlich zur Kamera hat das Motorola Babyphone MBP30 auch noch einige andere Features. Das Mikrophon ist sehr empfindlich und man hört die Geräusche des Kindes sowie Nebengeräusche im Zimmer sehr deutlich. Die Lautsprecher am Elterngerät liefern einen sehr guten Sound, dessen Lautstärke durch Indikatoren angezeigt wird.

So ist es möglich den Geräuschpegel auch dann noch gut einzuschätzen, wenn der Ton des Elterngerätes sehr leise gedreht wurde, oder man ihn, beispielsweise auf einer Familienfeier, gar nicht hören kann. Zwischen Elterngerät und Kindgerät ist eine bidirektionale Kommunikation möglich.

Man kann kann mit dem Kind also wie über ein Funkgerät kommunizieren und es so vielleicht schon beruhigen ohne das Zimmer betreten zu müssen. Weiterhin bringt das Babyphone Befestigungsutensilien für die Kameraeinheit mit. Diese kann so stabil am Kinderbett befestigt werden, damit sie vom Kind nicht verschoben wird.

Schließlich gibt das Gerät auch noch eine Warnung von sich, wenn die Batterien zur Neige gehen. Insgesamt ist das Motorola Babyphone MBP30 sehr gut dazu geeignet Kinder auch auf größere Entfernungen immer im Auge zu behalten.

Audioline Babyphone V100 BabyCare

Philips Avent DECT Babyphone SCD 520/00

Philips Avent DECT Babyphone SCD 520/00

Das Philips Avent DECT Babyphone SCD 520/00 – mehrfach ausgezeichnet für Funktionalität und technische Leistungsfähigkeit

Das Philips Avent DECT Babyphone SCD 520/00 stieß nach seiner Markteinführung auf gute Resonanz und insbesondere bei Vergleichstests schnitt es hervorragend ab. So wurde es Testsieger bei einem Vergleichstest der Zeitschrift Computer-Bild, den diese im Heft 10/2008 durchführte. Die Zeitschrift Emporio testete im Heft 01/2009 insgesamt 18 Babyphones und das SCD 520 von Philips erhielt hierbei mit 93,5 Prozent aller möglichen Punkte das Urteil „Sehr gut“.

Die Vielfalt an Funktionen, die dieses Gerät bietet, sowie dessen technische Leistungsfähigkeit ist bemerkenswert. So nutzt dieses die DECT-Funktechnologie, wodurch sowohl ein Abhören des Geräts als auch Interferenzen durch andere Apparate wie beispielsweise andere Babyphones oder Handys verhindert werden. Gleichzeitig führt die Signalübertragung auf dem DECT-Funkband zu einer bemerkenswert guten Klangqualität.

Nützliche Funktionen im Philips Avent DECT Babyphone SCD 520/00

Das Philips Avent DECT Babyphone SCD 520/00 erlaubt nicht nur eine Überwachung der Geräusche des Kindes. Vielmehr ist es auch möglich, die Temperatur im Kinderzimmer oder anderen Räumlichkeiten, in denen das Baby sich aufhält, zu überwachen. Dabei kann man einen Temperaturintervall am Gerät voreinstellen. Wird dieser unterschritten oder überschritten, so erfolgt ein akustisches beziehungsweise optisches Alarmsignal.

Philips Avent SCD 520

Auch die Geräusche des Babys werden nicht nur akustisch wiedergegeben, sondern auch optisch im Display entsprechend ihrer Lautstärke angezeigt. Auf diese Weise ist es möglich, die akustische Übertragung auszuschalten, etwa um die Umgebung nicht zu stören, aber trotzdem über die vom Baby erzeugten Geräusche kontinuierlich informiert zu sein. Dabei sind alle Anzeigen am Elterngerät besonders einfach am Display abzulesen.

Weitere Funktionen des Philips Avent DECT Babyphone SCD 520/00

Das Gerät verfügt noch über eine Fülle weiterer nützlicher Funktionen. So ist es den Eltern möglich, nicht nur die Geräusche des Babys zu hören, sondern auch mit diesem zu sprechen, beispielsweise um dieses zu beruhigen. Auch können Einschlafmelodien am Babygerät abgespielt werden, was ebenfalls beruhigend wirkt. Hinzu kommt ein angenehmes Nachtlicht am Sendegerät.

Bemerkenswert ist die große Reichweite dieses Modells, das eine Entfernung zwischen Babygerät und Elterngerät von bis zu 330 Metern ermöglicht. Damit kann ein Baby durch seine Eltern, aber auch durch Babysitter oder Großeltern über eine beachtliche räumliche Distanz kontiniuerlich überwacht werden. Die Schallempfindlichkeit des Sendegeräts läßt sich übrigens einstellen, so daß diese einfach an individuelle Bedürfnisse angepaßt werden kann.

Um den Eltern einen möglichst großen Bewegungsspielraum zu geben, ist das Empfangsgerät besonders leicht und klein. Mitgeliefert wird auch ein Gürtelclip, mit dem dieses Modell bequem getragen werden kann, während gleichzeitig die Hände frei bleiben. Das Elterngerät verfügt über integrierte Akkus, die einen Betrieb über 24 Stunden ermöglichen, bevor dieses erst wieder aufgeladen werden muß. Das Philips Avent DECT Babyphone SCD 520/00 eignet sich deshalb für alle Eltern, die eine einfache und unproblematische aber gleichzeitig lückenlose Überwachung ihres Babys wollen.

Philips Avent DECT Babyphone SCD 510/00

Das Philips Avent DECT Babyphone SCD 510/00

Das Philips Avent DECT Babyphone SCD 510/00 – Hohe Qualität und Reichweite der Übertragung

Das Philips Avent DECT Babyphone SCD 510/00 hat eine Fülle nützlicher technischer Funktionen und zeichnet sich durch seine hohe Leistungsfähigkeit aus. So ermöglicht es die Übertragung von Signalen über eine Entfernung von bis zu 330 Metern. Bemerkenswert ist die Klangqualität des Geräts trotz der großen Entfernung, über die eine Signalübermittlung möglich ist.

Aufgrund der Nutzung der DECT-Funktechnologie eine Störung durch andere Geräte wie beispielsweise Mobiltelefone, schnurlose Telefone oder andere Babyphone ausgeschlossen. Hierzu stehen 120 verschiedene Übertragungskanäle aud dem Frequenzband DECT zur Verfügung. Diese können auf einfache Art am Gerät gewählt werden.

Bedienungskomfort des Philips Avent DECT Babyphone SCD 510/00

Der Bedienungskomfort und die Fülle an Warnsignalen des Philips Avent DECT Babyphone SCD 510/00, sowohl optischer als auch akustischer Art sind bemerkenswert. So erfolgt sofort eine optische und akustische Warnung, wenn die Reichweite zwischen Sendegerät und Empfangsgerät überschritten wurde und damit eine einwandfreie und störungsfreie Übertragung der beim Kleinkind aufgenommenen Geräusche nicht mehr sichergestellt ist. Auf diese Weise ist ein sofortiges Reagieren möglich.

Philips Avent SCD 510

Auch die Geräusche des Kleinkinds selbst werden am Elterngerät nicht nur wiedergegeben, sondern können auch optisch dargestellt werden. Damit ist es möglich, das Gerät auf stumm zu schalten, etwa weil man die Umgebung gerade nicht stören will. Trotzdem ist es unproblematisch möglich, das Baby und der von diesem erzeugten Geräusche durch deren optische Darstellung zu überwachen.

Weitere Funktionen am Philips Avent DECT Babyphone SCD 510/00

Besonders nützlich ist die Möglichkeit für Eltern, nicht nur die Geräusche ihres Babys zu hören, sondern mittels des Babyphones von Philips mit diesem zu sprechen. Damit kann es beispielsweise beruhigt oder abgelenkt werden. Ergänzt wird diese Funktion durch Leuchten, die am Babygerät angebracht sind und mit denen das Kleinkind beruhigt werden kann. Der Ladezustand der Batterien wird ebenfalls mittels akustischer und optischer Signale angezeigt, so daß ein frühzeitiges Reagieren auf einen zu geringen Ladezustand möglich ist.

Im Lieferumfang enthalten ist sowohl ein Adapter für AC/DC als auch Batterien. Ebenfalls mitgeliefert ist ein Gürtelclip für das Elterngerät, das für eine Mobilität ermöglicht, während gleichzeitig die Hände für andere Tätigkeiten freibleiben. Das Gerät ist gleichzeitig bemerkenswert klein: So ist das Philips Avent DECT Babyphone SCD 510/00 lediglich 220 mm breit, 156 mm hoch und 94 mm tief.

Philips Avent DECT Babyphone SCD 530/00

Philips Avent DECT Babyphone SCD 530/00

Das Philips Avent DECT Babyphone SCD 530/00 mit DECT-Technologie und großem Funktionsumfang

Das Philips Avent SCD 530 Babyphone zeichnet sich durch seine DECT-Technologie, sprich durch die Signalübertragung auf dem DECT-Frequenzband und weitere herausragende technische Eigenschaften aus. Auf einfache ermöglicht dieses Gerät eine kontinuierliche und zuverlässige Überwachung von Babies und Kleinkinder. Wichtig ist, dass es nicht mit den Funkwellen anderer Geräte kollidiert, da es gegen Interferenzen beispielsweise von Handys oder schnurlosen Telefonen geschützt ist.

Eine Besonderheit dieses Babyphons ist dabei, dass die Daten ausschließlich verschlüsselt übertragen werden, so dass ein Mithören oder Abhören durch Dritte ausgeschlossen ist. Das Gerät erlaubt eine automatische Kanalwahl, wobei 120 unterschiedliche Kanäle zur Auswahl stehen. Ein Warnsignal erfolgt, wenn der Ladezustand der Batterie zu gering ist.

Leistungsmerkmale des Philips Avent DECT Babyphone SCD 530/00

Zu den weiteren Leistungsmerkmalen des Philips Avent DECT Babyphone SCD 530/00 gehört auch die Möglichkeit, die Temperatur im Kinderzimmer oder in einem anderen Raum zu überwachen. Auch hier kann ein individueller Bereich voreingestellt werden, zwischen dem sich die Raumtemperatur befinden soll. Wird diese unterschritten oder überschritten, so gibt das Gerät einen Alarm.

Philips Avent SCD 530

Ebenfalls durch ein Signal informiert das Gerät, wenn die Verbindung zwischen Sendegerät und Empfangsgerät unterbrochen wird. Dabei erfolgt die Signalgebung sowohl auf akustischem Weg über einen Ton als auch optisch über das Display. Integrierte Leuchten am Empfangsgerät zeigen auch die Geräusche des Babys und dessen Lautstärke optisch an. Dies ist nützlich, wenn man das Gerät stummgeschaltet hat, etwa weil man die Umgebung mit der Übertragung des Babygeräusches nicht stören will.

Das Philips Avent DECT Babyphone SCD 530/00 und seine weiteren Funktionen

Weitere nützliche Funktionen an diesem Babyphone ist die Möglichkeit, die Schallempfindlichkeit des Mikrofons am Babygerät einzustellen, um so ganz den individuellen Bedürfnissen des Kleinkinds, seiner Eltern und der Umwelt zu entsprechen.

Bemerkenswert ist auch, dass mit diesem Modell eine kontinuierliche Überwachung der Luftfeuchtigkeit möglich ist. Dabei kann die gewünschte Feuchtigkeit in einem Intervall individuell eingestellt werden.

Im Lieferumfang enthalten sind sowohl die für das Sendegerät notwendigen Batterien als auch eine Ladestation für das Empfangsgerät, mit dem dessen integrierte Akkus am Stromnetz einfach und schnell wieder aufgeladen werden kann. Mitgeliefert wird weiterhin ein Gürtelclip, eine Reisetasche und ein Halstrageband, womit die Hände frei sind. Das Philips Avent DECT Babyphone SCD 530/00 eignet sich damit ideal für Eltern, die ihr Kind kontinuierlich überwachen wollen, denen dabei aber eine gewisse Flexibilität wichtig ist.

Audioline Baby Care 4 Babyphone

Audioline Baby Care 4 Babyphone

Das Audioline Baby Care 4 Babyphone bietet ein breites Funktionsspektrum und einfache Bedienung

Das Audioline Baby Care 4 Babyphone bietet ein breites Funktionsspektrum und eine einfache Bedienung, mit der nicht nur junge Eltern, sondern auch Großeltern und Babysitter gut zurechtkommen. Positiv ist auch das ansprechende Design, das sich gut in jedes Kinderzimmer einfügt, sowie die technischen Leistungsdaten. Dieses Modell gehört zu mehreren, mit denen die Firma Audioline sich eine starke Position am Markt für Babyphone aufgebaut hat.

Wie bei allen derartigen Geräten besteht auch das Audioline Baby Care 4 aus zwei Komponenten, nämlich einem Babygerät, das in der Nähe des Kleinkinds platziert wird, sowie ein Elterngerät. Mit letzterem ist es Eltern, Großeltern oder Babysitter möglich, das Kleinkind trotz räumlicher Distanz aufgrund der aus dem Kinderzimmer übertragenen Geräusche zu überwachen.

Die technischen Eigenschaften des Audioline Baby Care 4 Babyphones

Die technischen Eigenschaften des Audioline Baby Care 4 Babyphones sind beachtlich. So kann am Elterngerät die Lautstärke der übertragenen Tonsignale in fünf Stufen reguliert oder auch komplett ausgeschaltet werden. Das Ausschalten des Tonsignals bietet sich beispielsweise an, wenn die Umgebung durch dessen Übertragung gestört wird.

Umstände, unter denen manche dies tun wollen ist beim Ansehen eines spannenden Fernsehfilms, bei dem man gerade an einer besonders leisen Stelle angelangt ist. Damit man trotzdem über den Zustand des Kindes informiert bleibt, verfügt das Gerät über Geräuschsensorleuchten, nämlich drei rote und fünf grüne LEDs. Je lauter das vom Baby ausgehende Geräusch ist, umso mehr Sensorleuchten werden aktiviert, so dass man auch bei ausgeschalteten Ton jederzeit in Form dieses Babyalarms über das Kleinkind informiert ist.

Audioline Baby Care 4

Das Elterngerät informiert aber auch noch über andere Dinge. Beispielsweise über den Ladezustand des Akkus. Ist dieser zu niedrig, erfolgt sowohl eine akustische Warnung, als auch eine optische, da ein zu niedriger Zustand des Akkus mittels einer rot blickenden LED deutlich sichtbar angezeigt wird. So ist es unmöglich, dass ein leeres Akku übersehen wird und damit eine vollständige und ununterbrochene Überwachung des Kindes sichergestellt ist.

Weitere Funktionen des Elterngeräts am Audioline Baby Care 4 Babyphone

Das Elterngerät des Audioline Baby Care 4 Babyphone bietet noch weitere Funktionen. So wird ein Warnsignal ausgesendet, wenn die Reichweite zwischen diesem Empfänger und dem Sendegerät, das in der Nähe des Babies aufgestellt ist, überschritten wird. Dies ist wichtig, da sonst nicht mehr eine durchgehende Überwachung des Kleinkinds gesichert ist und der Apparat damit seinen eigentlichen Zweck nicht mehr erfüllen würde. Neben dem Signalton wird zusätzlich auch noch ein grüne LED aktiviert, die die Reichweitenüberschreitung signalisiert.

Das Elterngerät kann sowohl am Stromnetz als auch mit Akkus beziehungsweise Batterien betrieben werden. Für ein einfaches Aufladen der Akkus wird ein Netzteil mit Ladeschale mitgeliefert. Verwendung finden NiMH-Akkus des Typs AAA, die ebenfalls im Lieferumfang enthalten sind. Das Empfangsgerät zeichnet sich durch geringe Größe und leichtes Gewicht aus: Es ist 65 mm breit, 31 mm tief und 112 mm hoch und wiegt lediglich 75 Gramm. Aufgrund eines integrierten Gürtelclips kann es auch am Gürtel getragen werden, so dass die Eltern mobil sind und gleichzeitig die Hände freihaben.

Das Babygerät des Audioline Baby Care 4 Babyphones

Das Babygerät des Audioline Baby Care 4 Babyphones bietet eine beachtliche Reichweite der Übertragung des Tonsignals. Innerhalb von Räumlichkeiten überträgt dieses bis zu einer maximalen Entfernung von 50 Metern, im Freien beläuft sich die Übertragungsentfernung unter optimalen Umständen auf 300 Metern. Damit können Eltern sich beachtlich weit von ihrem Kind entfernen und dieses trotzdem noch überwachen.

Damit das Babygerät nicht permanent läuft ist eine geräuschaktivierte Übertragung aktiviert. Das bedeutet, dass dieses erst ein Tonsignal an den Empfänger überträgt, wenn ein Geräusch vom Baby ausgeht. Dies schont Batterien und Akkus, spart Strom und hält vor allem das Volumen an Strahlung so gering wie möglich, wodurch die Strahlenbelastung niedrig ist.

Audioline Baby Care 4

Am Sendegerät befindet sich ein stufenlos regelbares Nachtlicht, das auch ein- und ausgeschaltet werden kann. Aufgrund der integrierten Paging-Funktion zwischen dem Sendegerät und dem Empfangsgerät kann rasche Hilfe mittels eines Signaltons angefordert werden, was eine überaus nützliche Funktion darstellt.

Was ist noch wichtig am Babygerät des Audioline Baby Care 4 Babyphon?

Wie auch das Elterngerät so hat auch das Babygerät des Audioline Baby Care 4 Babyphon eine automatische Batteriewarnung, die sich eigenständig aktiviert, wenn der Ladezustand der Akkus beziehungsweise der Batterien zu niedrig ist. Das Warnsignal erfolgt sowohl in Form eines akustischen Tons, als auch als optisches Signal in Form einer LED-Anzeige, so dass man auf jeden Fall über einen zu niedrigen Ladezustand informiert ist.

Das Babygerät kann sowohl am Stromnetz als auch mit Batterien beziehungsweise Akkus betrieben werden. Die Akkus sind allerdings im Gegensatz zu denen des Empfangsgeräts nicht im Lieferumfang enthalten. Benötigt werden drei Batterien mit 1,5 Volt des Typs AA. Die äußeren Maße und das Gewicht des Babygeräts sind sehr moderat. So ist dieses lediglich 128 mm breit, 50 mm tief und 95 mm hoch. Das Gewicht des Audioline Baby Care 4 Babyphone beläuft sich auf lediglich 120 Gramm.

Das Audioline Baby Care 5 Babyphone

Audioline Baby Care 5 Babyphone

Das Audioline Baby Care 5 Babyphone – Ausgezeichnet als Babyphon mit einem bemerkenswerten Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Audioline Baby Care 5 Babyphone verbuchte seit seiner Markteinführung beachtliche Verkaufserfolge. Dies ist nicht zuletzt Ergebnis sehr guter Testergebnisse in Fachzeitschriften wie etwa in der Zeitschrift Computer-Bild, wo dieses Modell in einem Test im Oktober 2008 den zweiten Platz belegte.

Das Sendegerät zeichnet sich durch seine Strahlungsarmut aus, was besonders wichtig angesichts der Tatsache ist, daß das Gerät in der Nähe eines Kleinkinds ist. Zu einer möglichst geringen Strahlung und der Reduzierung von Elektrosmog trägt auch bei, daß dieses Modell über Ertönen eines Geräusches aktiviert wird.

Der Funktionsumfang des Audioline Baby Care 5 Babyphone

Der Funktionsumfang des Audioline Baby Care 5 Babyphon ist beachtlich und umfaßt zahlreiche Teilfunktionen. So hat das Babygerät ein integriertes Nachtlicht, das sowohl ein- und ausgeschaltet als auch stufenlos geregelt werden kann. Das LCD-Display hat eine blaue Hintergrundbeleuchtung und läßt sich gut lesen. Integriert sind auch fünf unterschiedliche Lieder, die dem Kind vorgespielt werden können. Bei Bedarf ist auch ein Endlosabspielen möglich, was manche Eltern bevorzugen.

Audioline Baby Care 5

Die Empfindlichkeit des eingebauten Mikrofons kann in fünf Stufen geregelt werden, was eine einfache Einstellung des Babygeräts auf individuelle Bedürfnisse möglich macht. Die maximale Reichweite zwischen Sender und Empfänger kann im Innern von Gebäuden 50 Metern betragen, im Freien kann diese bis auf 300 Meter erhöht werden. Es ist aber zu bedenken, daß dies die Maximalwerte sind, die nicht unter allen Umständen durchweg erreicht werden.

Weitere Funktionen des Sendegeräts des Audioline Babyphone Baby Care 5

Das Sendegerät des Audioline Babyphone Baby Care 5 weist noch eine Reihe weiterer Funktionen auf. So kann eine Pagingfunktion zwischen Sende- und Elterngerät genutzt werden. Dabei wird ein Signalton ausgesendet werden, mit dem man auf die Notwendigkeit einer schnellen Kontaktaufnahme oder ähnliches hingewiesen werden kann. Mit dieser Funktion kann übrigens auch ein verlorenes oder nicht mehr zu findendes Elterngerät gesucht werden.

Nützlich am Babygerät ist auch die Anzeige für den Fall einer leeren Batterie, die sowohl durch eine optische Anzeige am LCD-Display als auch akustisch durch ein Tonsignal erfolgt. Ebenso gewarnt wird für den Fall einer überschrittenen Reichweite zwischen Sender und Empfänger, so daß man sich als Eltern darauf einstellen kann, sollte diese zu groß geworden sein.

Das Empfangsgerät des Audioline Baby Care 5 Babyphone

Auch das Empfangsgerät des Audioline Baby Care 5 Babyphone zeichnet sich durch eine Vielzahl von Funktionen und nützlichen Eigenschaften aus. So hat es ein gut lesbares LCD-Display mit blauer Hintergrundbeleuchtung, mit der alle für die Eltern notwendigen Informationen schnell erfaßt werden können. Auch läßt sich die Lautstärke des Geräts den gegebenen Umständen entsprechend in fünf Stufen regeln oder vollständig ausschalten.

Mit dem Elterngerät können einige Funktionen des Babygeräts ferngesteuert werden. So ist es beispielsweise möglich, das Nachtlicht einzuschalten beziehungsweise auszuschalten. Weiterhin besteht die Möglichkeit, die fünf Schlaflieder zu starten beziehungsweise zu stoppen, beispielsweise wenn das Baby eingeschlafen ist und keine Notwendigkeit mehr besteht, ein Lied abzuspielen.

Audioline Baby Care 5

Besonders innovativ ist die Funktion, daß Eltern mittels des Empfangsgeräts mit dem Baby kommunizieren können. Das Babygerät bietet in Verbindung mit dem Elterngerät die Funktionalität der Zwei-Wege-Kommunikation. Auf diese Weise ist es nicht nur möglich, die vom Baby ausgehenden Töne am Empfangsgerät zu hören. Vielmehr können Eltern mit dem Kleinkind sprechen und dieses durch den Ton ihrer Stimme beruhigen.

Weitere Funktionen des Elterngeräts des Audioline Baby Care 5 Babyphone

Mit Hilfe des Audioline Baby Care 5 Babyphone ist es möglich, die Temperatur im Zimmer des Kleinkinds kontinuierlich zu überwachen und einen Temperaturintervall zwischen gut 18 und 26 Grad Celsius voreinzustellen, zwischen dem sich die Zimmertemperatur bewegen soll. Wird die von den Eltern vorgegebene Temperatur unterschritten oder überschritten, erfolgt automatisch ein Alarmsignal.

Auch das Elterngerät verfügt über eine automatische Warnanzeige, wenn das Akku sich entleert hat. Diese Warnung erfolgt sowohl optisch im LCD-Display als auch akustisch über einen Warnton. Ein integrierter Babyalarm kann sowohl optisch als auch akustisch aktiv sein und in Form roter kleiner Leuchten oder eines Tons die Eltern auf ihr Baby aufmerkam machen. Ebenso wird im Falle einer überschrittenen Reichweite zwischen Sende- und Empfangsgerät sowohl optisch als auch akustisch gewarnt.

Angelcare Babyphone Geräusch- und Bewegungsmelder AC 401

Angelcare Babyphone Geräusch- und Bewegungsmelder AC 401

Das Angelcare Babyphone Geräusch- und Bewegungsmelder AC 401 mit automatischem Alarm, sobald sich ein Baby 20 Sekunden nicht mehr bewegt

Das Angelcare Babyphone Geräusch- und Bewegungsmelder AC 401 ist sowohl ein Babyphone als auch ein Geräusch- und Bewegungsmelder; es vereinigt alle drei Funktionen in einem, was dieses Gerät sehr schnell zu einem Verkaufsschlager hat werden lassen. Es zeichnet sich insbesondere durch die hohe Qualität und den fortgeschrittenen technischen Entwicklungsstand aus, insbesondere was die Sensibilität des Bewegungsmelders betrifft. Der Bewegungsmelder ist so sensibel, daß er sogar die Atembewegung eines Babys registriert.

Verantwortlich für diese Funktion des Angelcare Babyphone AC 401 sind zwei Sensormatten, die sich unter der Matratze befinden. Diese Sensormatten registrieren kontinuierlich die Bewegungen eines Kleinkinds auf der gesamten Matratze. Für den Fall, daß sich das Baby während einer Periode von 20 Sekunden nicht bewegt, löst der Bewegungsmelder die Alarmfunktion aus.

Vielen Eltern verschafft diese Funktionalität große Beruhigung, da sie jederzeit sicher sein können, daß sich ihr Baby nach wie vor bewegt. Von besonderem Nutzen ist es dabei, daß die Empfindlichkeit der Sensormatten auf einfache Art eingestellt werden kann und so gut an die individuellen Bedürfnisse von Babies und ihren Eltern angepaßt werden kann.

Wichtig ist zu erwähnen, daß sowohl der Sender, als auch der Empfänger und die Sensormatten einschließlich der Zuleitungen keine elektrischen und magnetischen Felder haben und damit nur eine sehr geringe Funktintensität aufweisen. Auch gehen von diesem Gerät keine DECT-Funkwellen aus, wie sie von vielen anderen Modellen genutzt werden.

Die Funktionsvielfalt des Angelcare Babyphone AC 401

Die integrierte Pilot Tone Technologie trägt zu einem störungsfreien Empfang bei, was besonders wichtig ist, wenn auch andere Sender in der Nähe sind. Dies können beispielsweise Babyphones aber auch völlig andere Geräte sein. Dieses Modell zeichnet sich dadurch aus, daß es eine Einschaltautomatik hat, die über Geräusche aktiviert wird. Auf diese Weise sendet das Gerät nicht ständig, sondern nur wenn vom Baby oder Kleinkind Töne vernommen werden.

Angelcare AC 401

Neben der Übertragung von Geräuschen übermittelt dieses Babyphone auch die aktuelle Raumtemperatur, was vielen Eltern besonders wichtig ist. Zum Bedienungskomfort des Geräts trägt bei, daß der Empfänger mittels eines Clips am Gürtel befestigt werden kann. Damit kann man sein Baby überwachen, ist aber gleichzeitig mobil und hat die Hände frei. Dies zeigt die Aufmerksamkeit für Details, die die Entwickler dieses Geräts an den Tag legten.

Das Angelcare Babyphone AC 401 hat eine abschaltbare Reichweitenkontrolle

Eine weitere Besonderheit dieses Geräts ist, daß sich die Reichweitenkontrolle einschalten beziehungsweise ausschalten läßt. Normalerweise sendet der Sender in regelmäßigen Intervallen Funksignale an den Empfänger, um die Reichweite zu kontrollieren und um sicherzustellen, daß ein Empfang nach wie vor gesichert ist.

Ändert sich der Standort und die umgebenden Umstände aber nicht, besteht keine Notwendigkeit zur wiederholten Aussendung eines Reichweitenkontroll-Signals. Die Absrahlung dieses Signals kann damit unterbleiben und die Folge ist eine besonders starke Absenkung der von diesem Modell ausgehenden Strahlung.

Weitere Funktionalität des Babyphone Angelcare AC 401

Der Empfänger des Babyphone Angelcare AC 401 kann sowohl an das Stromnetz angeschlossen als auch mit Batterie betrieben werden. Möglich ist auch der Betrieb des Empfangsgeräts mittels vier AAA-Akkus, die im Lieferumfang enthalten sind und die man mit der ebenfalls mitgelieferten Ladestationen aufladen kann. So hat der Benutzer große Flexibilität bei der Auswahl der bevorzugten Energiequelle.

Bemerkenswert ist, daß im Falle eines Ausfalls des Stromnetzes das Gerät automatisch auf Batterie- beziehungsweise Akkubetrieb umschaltet, so daß eine kontinuierliche Überwachung des Kleinkindes sichergestellt ist. Damit kann es nicht passieren, daß aufgrund eines Stromausfalls wichtige Informationen zum Wohlbefinden des Kleinen nicht übermittelt werden.

Angelcare AC 401

Für die Funkübertragung stehen dem Anwender insgesamt acht verschiedene Kanäle zur Verfügung, die auf einer Übertragungsfrequenz von 864 Megahertz senden. Auf diese Art können auch mehrere verschiedene Babyphone innerhalb desselben Hauses oder in unmittelbarer Nähe betrieben werden, ohne daß diese sich gegenseitig stören. Gerade wenn mehrere kleine Kinder in der Nachbarschaft leben oder man selbst mehrere Kleinkinder hat, die überwacht werden sollen, ist dies eine nützliche Funktion.

Die Empfindlichkeit des in den Sender integrierten Mikrofons kann eingestellt werden, was eine individuelle Anpassung an örtliche Notwendigkeiten auf einfache Art ermöglicht. Gleichzeitig kann auch der Empfänger stummgeschaltet werden, beispielsweise um nicht die Umgebung zu stören. Nützlich ist auch, daß sowohl der Geräuschpegel als auch der Batteriestand am Empfangsgerät auf anschauliche Weise in einem gut lesbaren Display angezeigt wird.

Alarmfunktionen und Überwachungsfunktionen des Angelcare Babyphone AC 401

Das Angelcare Babyphone AC 401 löst, wie obenstehend dargestellt, für den Fall Alarm aus, wenn sich das Kleinkind auf der Matratze länger als 20 Sekunden nicht mehr bewegt hat. Eine weitere Alarmfunktion dieses Geräts ist ein integrierter Vibrationsalarm, der auf zwei Arten ausgelöst werden kann: Entweder wenn die Reichweite zwischen Sender und Empfänger zu groß ist, um eine korrekte Übermittlung des Signals sicherzustellen, oder wenn die Raumtemperatur höher oder niedriger ist, als von den Eltern bevorzugt.

Charakteristisch für die hohe Benutzerfreundlichkeit des Geräts ist die Tatsache, daß alle Überwachungsfunktionen separat aktiviert werden können. So kann ausgewählt werden, ob ausschließlich Bewegungen überwacht werden sollen, oder nur Geräusch oder beides, also sowohl Bewegungen als auch Geräusche.

Die Funktionalität des Angelcare Babyphone AC 401

Diese breite Funktionalität des Angelcare Babyphone AC 401 ist vor allem für die Eltern notwendig, die dieses Gerät möglichst langfristig einsetzen wollen. So ist es damit möglich, dieses ausschließlich als Bewegungsmelder zu nutzen, was sich anbietet, wenn das Baby noch bei den Eltern schläft. Wird das Kleinkind in ein eigenes Zimmer ausquartiert, kann dieses Babyphone sowohl als Bewegungsmelder als auch als Geräuschmelder genutzt werden.

Ist das Kind ausreichend alt, so kann auf die Funktion eines Bewegungsmelders verzichtet werden und das Gerät ausschließlich als klassisches Babyphone genutzt werden, das nur Geräusche übermittelt. Stellt sich noch weiterer Nachwuchs ein, kann das Modell jederzeit wieder in seiner vollen Funktionalität betrieben werden und sowohl Geräusche als auch Bewegungen des Babys überwachen.

Betont werden muß, daß dieses Babyphone nicht den plötzlichen Säuglingstod, der auch als SIDS bezeichnet wird, verhindern kann. Die Leistung des Geräts besteht ausschließlich darin, einen Alarm auszulösen, wenn sich das Baby im Laufe von 20 Sekunden nicht mehr bewegt, beispielsweise weil es nicht mehr atmet. Im Lieferumfang des Angelcare Babyphone AC 401 ist die Broschüre „Basic Life Support – Leitfaden der Lebensrettenden Sofortmaßnahmen im Säuglingsalter“ enthalten, deren intensive Lektüre allen Eltern empfohlen ist.

Das Babyphone Angelcare AC 420

Babyphone Angelcare AC 420

Das Babyphone Angelcare AC 420 Ausgezeichnet für niedrige Funkbelastung und geringen Elektrosmog

Das Babyphone Angelcare AC 420 erhielt von der Zeitschrift Öko-Test in der Ausgabe 04/2009 das Testergebnis “sehr gut”. Besonders Augenmerk legte man bei diesem Vergleichstest dabei auf eine möglichst geringe Abstrahlung von Funkwellen. Die Zeitschrift honorierte mit diesem Testergebnis die großen Bemühungen der Firma Angelcare, die bei der Entwicklung dieses Babyphones mit einem Experten für Elektrosmog zusammenarbeitete.

Ziel war es, die Funkbelastung des Geräts so gering wie möglich zu halten, ohne Abstriche an der Leistungsfähigkeit machen zu müssen. Deshalb reduzierte man die Funkintensität so stark wie möglich, um eine besonders hohe Reduzierung des Elektrosmogs zu erreichen, was gerade für Kinderzimmer von besonderer Wichtigkeit ist. Mehrere wichtige Eigenschaften tragen hierzu bei:

1) Das Gerät strahlt keine gepulsten DECT-Funkwellen aus, so wie dies viele andere Babyphone tun. 2) Dieses Modell sendet nicht auf Dauer, vielmehr wird die Übertragung durch einen Geräuschsensor aktiviert. 3) Die Reichweitenkontrolle des Apparats kann abgeschaltet werden. Alle diese Punkte zusammen bewirken eine besonders starke Reduzierung des Elektrosmogs.

Babyphon Angelcare AC 420 – Funktionalität und Eigenschaften

Das Babyphon Angelcare AC 420 bietet dem Benutzer acht verschiedene Kanäle zur Übertragung. Diese erfolgt auf der Funkfrequenz 864 MegaHertz. Die Empfindlichkeit des Mikrofons des Sendegeräts läßt sich auf einfache Art einstellen, so daß diese auf die individuellen Bedürfnisse gut angepaßt werden kann. Es ist damit besonders flexibel und benutzerfreundlich.

Angelcare AC 420

Das Gerät sendet nicht im Dauerbetrieb, da es eine integrierte Einschaltautomatik hat, die über Geräusche aktiviert wird. Mit anderen Worten: Ist ein Geräusch des Kleinkinds zu vernehmen, überträgt das Babyphone dieses. Die ebenfalls eingebaute Stummschaltung ermöglicht es zudem, den Ton des Geräts auszuschalten, etwa wenn dieser gerade die Umgebung stört.

Das Babyphone Angelcare AC420 – Reduzierung der Strahlenbelastung durch abschaltbare Reichweitenkontrolle

Das Babyphone Angelcare AC420 zeichnet sich durch eine bemerkenswerte Reichweite von maximal 250 Metern aus. Diese Reichweite setzt allerdings voraus, daß den Funkwellen keine Hindernisse im Weg stehen. Zu erwähnen ist in diesem Zusammenhang, daß dieses Modell eine optionale Reichweitenkontrolle hat, die eingeschaltet beziehungsweise ausgeschaltet werden kann.

Die Tatsache, daß sich die Reichweitenkontrolle ausschalten läßt, ist von besonderer Bedeutung, da sich auf diese Art die Belastung durch Elektrosmog stark reduzieren läßt. Der Grund hierfür ist, daß der Sender eines Babyphones mit Reichweitenkontrolle in regelmäßigen Intervallen Funksignale an den Empfänger aussendet.

Ändert sich der Standort und die umgebenden Umstände aber nicht, ist es eigentlicht nicht notwendig, ein derartiges Signal häufig zu senden. Die Möglichkeit, die Reichweitenkontrolle auch komplett auszuschalten, führt dazu, daß die damit verbundene Funkbelastung vollständig wegfällt. Für Eltern, die ihren Kleinen ein möglichst geringes Maß an Elektrosmog zumuten wollen, ist dies eine willkommene Eigenschaft.

Wissenswertes zum Babyphone Angelcare AC 420

Der Sender des Babyphone Angelcare AC 420, der sich durch sein kindgemäßes und modernes Design auszeichnet, überträgt nicht nur Geräuschinformationen. Vielmehr übermittelt dies auch die im überwachten Raum vorherrschende Temperatur, was für viele Eltern kleiner Kinder eine wichtige Information darstellt. Gut gelungen ist den Designern auch die Anzeige der Daten mit einem ansprechenden LCD-Display, das alle Information übersichtlich und gut lesbar darstellt.

Weitere nützliche Funktionen dieses Modells sind die integrierte Geräuschpegelanzeige sowie die Anzeige des Batteriekontrollstands. Hervorzuheben ist auch die Fähigkeit des Geräts, sich bei einem Stromausfall automatisch und ohne Eingriff des Benutzers auf Batteriebetrieb umzustellen. Damit ist eine ununterbrochene Signalübertragung und damit eine kontinuierliche Überwachung des Babys sichergestellt.

Angelcare AC 420

Erwähnung finden sollte noch der nützliche Gürtelclip, der sich am Empfänger befindet und der es ermöglicht, das Gerät auf einfache Art mit sich zu führen und dabei auch die Hände weiterhin frei zu haben. Dies ist typisch für die allgemeinen Eigenschaften dieses Modells, das sich durch hohen Bedienungskomfort, beachtliche Funktionalität und ansehnlichen Leistungsumfang auszeichnet.

Für wen empfiehlt sich das Babyphone Angelcare AC 420?

Das Babyphone Angelcare AC 420 empfiehlt sich für alle Eltern, die beim Kauf eines derartigen Geräts besonderen Wert auf ein möglichst geringes Maß an Elektrosmog Wert legen. Gleichzeitig bietet dieses Modell aber ein breites Spektrum von nützlichen Funktionen sowie eine besonders einfache Bedienung, weshalb auch Großeltern oder Babysitter problemlos mit diesem zurechtkommen sollten.

Im Lieferumfang enthalten ist eine Ladestation, mit der die mitgelieferten Akkus aufgeladen werden können. Nicht im Lieferumfang enthalten sind die vier AAA 1,5-Volt Batterien, die den Betrieb des Senders sicherstellen. Mitgeliefert werden dagegen aber zwei Netzteile und eine Bedienungsanleitung. Beim Kauf des Babyphone Angelcare AC 420 erhält man damit eine einfache Art zur dauerhaften Überwachung eines Kleinkinds, ohne selbst im gleichen Raum sein zu müssen.

Ein Babyphone mit Kamera zur einfachen Überwachung

Babyphone mit Kamera

Ein Babyphone mit Kamera – Sicherheit für das Baby und Entspannung für die Eltern

Ein Babyphone mit Kamera ermöglicht eine einfache Überwachung eines Kleinkindes, auch wenn die Eltern oder der Babysitter nicht im Raum sind. Durch die Übertragung nicht nur der Geräusche, sondern auch eines Bildes, das bei den meisten momentan erhältlichen Modellen in Farbe ist, hat man immer einen sehr guten Einblick über das Geschehen im Kinderzimmer. So kann man beruhigt sich in einem anderen Raum aufhalten und gleichzeitig das Kleine wirksam überwachen.

Die Arbeitsweise eines derartigen Geräts ist prinzipiell die gleiche wie die eines Babyphones ohne Kamera. Im Kinderzimmer beziehungsweise dort, wo das Kleine sich befindet, ist der Sender. Dieser hat die Aufgabe, durch Übertragung der Geräusche und im Falle eines Video-Babyphones auch des Bildes, eine ständige und unproblematische Überwachung des Babys zu ermöglichen.

Babyphone mit Kamera – Was ist wichtig?

 

Überlegt man sich die Anschaffung eines Babyphone mit Kamera sollte man auf einige Dinge achten. Wichtig ist zunächst, daß dieses alle amtlichen Prüfsiegel trägt und damit unbedenklich hinsichtlich der vom Gerät ausgehenden Strahlung ist. Gerade in einem Kinderzimmer ist dieser Punkt von besonderer Wichtigkeit und sollte nicht unterschätzt werden. Die Gesundheit des Kleinen muß schließlich an oberster Stelle stehen.

Auch mit der Bedienungsfreundlichkeit und der Bedienungsweise des ins Auge gefaßten Geräts sollte man sich vor einem Kauf vertraut machen. Wichtig ist, daß das Modell einfach zu bedienen ist, insbesondere wenn man daran denkt, daß das Babyphone nicht nur von den Eltern, sondern möglicherweise auch von Großeltern oder Babysittern benutzt wird. Je einfacher die Bedienung, umso unproblematischer ist die Nutzung des Geräts durch jedermann.

Weitere Tips zu einem Babyphone mit Kamera

 

Vor einem Kauf eines Babyphone mit Kamera sollte man überlegen, welche Sendungsleistung das Gerät haben soll. Ist das Kleinkind nur immer in einem benachbarten Zimmer, so muß diese nicht hoch sein. Bei größeren Distanzen bis hin zu Situationen, in denen das Baby in einem ganz anderen Haus ist, muß die Sendungsleistung entsprechend stärker ausgelegt sein.

Ein Test der Geräte, die für einen Kauf ins Auge gefaßt wurden, gibt zudem einen guten Eindruck von der Klangqualität und auch der Bildqualität des Babyphones. Daneben sind aber auch die Ausstattungsmerkmale und der Funktionsumfang von Interesse. So gibt es Modelle, bei denen die in den Sendapparat integrierte Kamera beweglich ist und automatisch den Bewegungen des Kindes folgt. Andere Modelle bieten sogar die Möglichkeit, die Atemtätigkeit des Babys zu überwachen, was viele Eltern als überaus beruhigend empfinden.

Next »