Babyphones bieten Sicherheit für Ihr Baby und Entspannung die Eltern

Babyphones

Babyphones für ein sorgloses Schlummern Ihres Baby

Babyphones sind nunmehr seit Jahrzehnten nützliche und für viele eine geradezu unabkömmliche elektronische Innovationen für Eltern und Baby. Stetig werden diese in ihrer Funktion und Leistung verbessert und die heute erhältlichen sind mit den Modellen der Anfangszeit nicht mehr vergleichbar. Diese Geräte schaffen optimale Sicherheit für das Baby und mehr Flexibilität und Entspannung für die Eltern.

Sie können immer schnell zur Stelle sein, wenn Ihr Kind schreit, weint oder Zeichen von Unruhe zeigt. Gleichzeitig bietet diese laufende Überwachungskontrolle Ihres Babys mehr Freiheit und Bequemlichkeit für die Eltern. Genießen Sie Ihre Pausen oder den Abend entspannt und sorglos und sorgen Sie sich nicht grundlos um die Wohlfahrt und die Zufriedenheit Ihres Nachwuchses.

Die Hauptaufgabe der akustischen Überwachung des Babys ist selbstverständlich bei allen Geräten gegeben, doch viele der technischen Raffinessen bieten Einflußfaktoren bei der Auswahl des richtigen Babyphones. Eine eierlegende Wollmilchsau ist dabei leider trotz des großen Angebotes an Modellen noch nicht erfunden worden. Somit haben die Eltern bei der Kaufentscheidung eines Babyüberwachungsgerätes nach wie vor noch die Qual der Wahl.

Bei der Auswahl der Babyphones eigene Prioritäten setzen

Bei der Auswahl der Babyphones sollte man sich zuerst Gedanken machen, welche Funktionen einem, neben neben dem Wohl des Kleinen, am wichtigsten sind. Wie bei vielen anderen Produkten gilt auch hier die Fausregel: Je günstiger das Gerät, desto weniger Komfort und Leistung bietet dieses. Und jede Zusatzfunktion hat ihren Preis.

Geräte von Markenherstellern bieten dabei oft mehr Sicherheit bei der Qualität der verarbeiteten Materialien, beispielsweise Kunststoff und der an die Umgebung abgegebenen Strahlung. Sie sind zumeist weniger störungsanfällig beziehungsweise lösen keinen Fehlalarm aus. Sie bieten Auswahl und Service bei Zusatzbehör und Garantieleistungen, sind energiesparender beim Verbrauch der Batterien oder Akkus. Auch glänzen manche Geräte durch innovative Funktionen. Doch bedenken Sie stets, die eigentliche Aufsichtspflicht können Ihnen diese Geräte nicht völlig abnehmen.

Sie sollten daher abwägen, ob Sie das Gerät häufig nutzen wollen oder nur sporadisch. Wie groß ist die Distanz, die mittels des Geräts bei der Überwachung überbrückt werden muß? Wird das Gerät nur in Haus oder Wohnung genutzt? Findet es im Sommer auch im Garten Verwendung? Oder nutzen sie dieses etwa auch in der Nachbarwohnung. Sind eventuell andere Babyphones im näheren Umkreis aktiv, etwa in der Wohnung eines Nachbarn oder in einem Nebenhaus. Diese könnten dann im ungünstigsten Falle das eigene Gerät im Empfang stören.

Die Bedienungsfreundlichkeit von Babyphones

Zur Bedienungsfreundlichkeit von Babyphones sollte man sich vor dem Kauf ebenfalls Gedanken machen. Wie einfach sollte diese sein? Ist man selbst vertraut mit dem Gebrauch technischer Geräte und scheut man sich nicht, eine Bedienungsanleitung zu studieren? Oder soll es ein Modell sein, dessen Gebrauch so einfach ist, daß ein Blick in eine Bedienungsanleitung nicht nötig ist.

In diesem Zusammenhang ist auch danach zu fragen, wer eventuell das Babyphon noch bedient. Haben Sie einen Babysitter? Wie technisch versiert ist dieser? Oder zumeist diese? Soll Ihr Kleines auch mal bei den Großeltern übernachten und müssen diese eventuell auch das Gerät bedienen. Da ältere Menschen nicht selten Schwierigkeiten im Gebrauch technischer Geräte haben, sollte man beim Kauf auch diese Aspekte bedenken.

Beschäftigen sollte man sich auch mit der Funktionsweise und dem Funktionsumfang des zum Kauf ins Auge gefaßten Modells. So gibt es Geräte, die auch die Raumtemperatur und sogar die Feuchtigkeit messen. Eltern, die diese Daten interessieren, werden sicherlich zu einem derartigen Apparat tendieren.

Ein Babyphone kann aber auch die Aktivitäten des Neugeborenen überwachen, beispielsweise Körperbewegungen oder Atmung. Und spezielle Modelle übertragen sogar ein Videobild, so daß man sich auch visuell vom Wohlergehen des Kleinen versichern kann. Das übertragene Bild ist bei den meisten auf dem Markt erhältlichen Geräten sogar in Farbe, was ein bemerkenswertes Feature darstellte. Zu welchen Babyphones man sich auch entscheidet, eine ausreichende Beschäftigung mit den angebotenen Modellen sei allen Eltern angeraten.