Angelcare Babyphone Geräusch- und Bewegungsmelder AC 401

Angelcare Babyphone Geräusch- und Bewegungsmelder AC 401

Das Angelcare Babyphone Geräusch- und Bewegungsmelder AC 401 mit automatischem Alarm, sobald sich ein Baby 20 Sekunden nicht mehr bewegt

Das Angelcare Babyphone Geräusch- und Bewegungsmelder AC 401 ist sowohl ein Babyphone als auch ein Geräusch- und Bewegungsmelder; es vereinigt alle drei Funktionen in einem, was dieses Gerät sehr schnell zu einem Verkaufsschlager hat werden lassen. Es zeichnet sich insbesondere durch die hohe Qualität und den fortgeschrittenen technischen Entwicklungsstand aus, insbesondere was die Sensibilität des Bewegungsmelders betrifft. Der Bewegungsmelder ist so sensibel, daß er sogar die Atembewegung eines Babys registriert.

Verantwortlich für diese Funktion des Angelcare Babyphone AC 401 sind zwei Sensormatten, die sich unter der Matratze befinden. Diese Sensormatten registrieren kontinuierlich die Bewegungen eines Kleinkinds auf der gesamten Matratze. Für den Fall, daß sich das Baby während einer Periode von 20 Sekunden nicht bewegt, löst der Bewegungsmelder die Alarmfunktion aus.

Vielen Eltern verschafft diese Funktionalität große Beruhigung, da sie jederzeit sicher sein können, daß sich ihr Baby nach wie vor bewegt. Von besonderem Nutzen ist es dabei, daß die Empfindlichkeit der Sensormatten auf einfache Art eingestellt werden kann und so gut an die individuellen Bedürfnisse von Babies und ihren Eltern angepaßt werden kann.

Wichtig ist zu erwähnen, daß sowohl der Sender, als auch der Empfänger und die Sensormatten einschließlich der Zuleitungen keine elektrischen und magnetischen Felder haben und damit nur eine sehr geringe Funktintensität aufweisen. Auch gehen von diesem Gerät keine DECT-Funkwellen aus, wie sie von vielen anderen Modellen genutzt werden.

Die Funktionsvielfalt des Angelcare Babyphone AC 401

Die integrierte Pilot Tone Technologie trägt zu einem störungsfreien Empfang bei, was besonders wichtig ist, wenn auch andere Sender in der Nähe sind. Dies können beispielsweise Babyphones aber auch völlig andere Geräte sein. Dieses Modell zeichnet sich dadurch aus, daß es eine Einschaltautomatik hat, die über Geräusche aktiviert wird. Auf diese Weise sendet das Gerät nicht ständig, sondern nur wenn vom Baby oder Kleinkind Töne vernommen werden.

Angelcare AC 401

Neben der Übertragung von Geräuschen übermittelt dieses Babyphone auch die aktuelle Raumtemperatur, was vielen Eltern besonders wichtig ist. Zum Bedienungskomfort des Geräts trägt bei, daß der Empfänger mittels eines Clips am Gürtel befestigt werden kann. Damit kann man sein Baby überwachen, ist aber gleichzeitig mobil und hat die Hände frei. Dies zeigt die Aufmerksamkeit für Details, die die Entwickler dieses Geräts an den Tag legten.

Das Angelcare Babyphone AC 401 hat eine abschaltbare Reichweitenkontrolle

Eine weitere Besonderheit dieses Geräts ist, daß sich die Reichweitenkontrolle einschalten beziehungsweise ausschalten läßt. Normalerweise sendet der Sender in regelmäßigen Intervallen Funksignale an den Empfänger, um die Reichweite zu kontrollieren und um sicherzustellen, daß ein Empfang nach wie vor gesichert ist.

Ändert sich der Standort und die umgebenden Umstände aber nicht, besteht keine Notwendigkeit zur wiederholten Aussendung eines Reichweitenkontroll-Signals. Die Absrahlung dieses Signals kann damit unterbleiben und die Folge ist eine besonders starke Absenkung der von diesem Modell ausgehenden Strahlung.

Weitere Funktionalität des Babyphone Angelcare AC 401

Der Empfänger des Babyphone Angelcare AC 401 kann sowohl an das Stromnetz angeschlossen als auch mit Batterie betrieben werden. Möglich ist auch der Betrieb des Empfangsgeräts mittels vier AAA-Akkus, die im Lieferumfang enthalten sind und die man mit der ebenfalls mitgelieferten Ladestationen aufladen kann. So hat der Benutzer große Flexibilität bei der Auswahl der bevorzugten Energiequelle.

Bemerkenswert ist, daß im Falle eines Ausfalls des Stromnetzes das Gerät automatisch auf Batterie- beziehungsweise Akkubetrieb umschaltet, so daß eine kontinuierliche Überwachung des Kleinkindes sichergestellt ist. Damit kann es nicht passieren, daß aufgrund eines Stromausfalls wichtige Informationen zum Wohlbefinden des Kleinen nicht übermittelt werden.

Angelcare AC 401

Für die Funkübertragung stehen dem Anwender insgesamt acht verschiedene Kanäle zur Verfügung, die auf einer Übertragungsfrequenz von 864 Megahertz senden. Auf diese Art können auch mehrere verschiedene Babyphone innerhalb desselben Hauses oder in unmittelbarer Nähe betrieben werden, ohne daß diese sich gegenseitig stören. Gerade wenn mehrere kleine Kinder in der Nachbarschaft leben oder man selbst mehrere Kleinkinder hat, die überwacht werden sollen, ist dies eine nützliche Funktion.

Die Empfindlichkeit des in den Sender integrierten Mikrofons kann eingestellt werden, was eine individuelle Anpassung an örtliche Notwendigkeiten auf einfache Art ermöglicht. Gleichzeitig kann auch der Empfänger stummgeschaltet werden, beispielsweise um nicht die Umgebung zu stören. Nützlich ist auch, daß sowohl der Geräuschpegel als auch der Batteriestand am Empfangsgerät auf anschauliche Weise in einem gut lesbaren Display angezeigt wird.

Alarmfunktionen und Überwachungsfunktionen des Angelcare Babyphone AC 401

Das Angelcare Babyphone AC 401 löst, wie obenstehend dargestellt, für den Fall Alarm aus, wenn sich das Kleinkind auf der Matratze länger als 20 Sekunden nicht mehr bewegt hat. Eine weitere Alarmfunktion dieses Geräts ist ein integrierter Vibrationsalarm, der auf zwei Arten ausgelöst werden kann: Entweder wenn die Reichweite zwischen Sender und Empfänger zu groß ist, um eine korrekte Übermittlung des Signals sicherzustellen, oder wenn die Raumtemperatur höher oder niedriger ist, als von den Eltern bevorzugt.

Charakteristisch für die hohe Benutzerfreundlichkeit des Geräts ist die Tatsache, daß alle Überwachungsfunktionen separat aktiviert werden können. So kann ausgewählt werden, ob ausschließlich Bewegungen überwacht werden sollen, oder nur Geräusch oder beides, also sowohl Bewegungen als auch Geräusche.

Die Funktionalität des Angelcare Babyphone AC 401

Diese breite Funktionalität des Angelcare Babyphone AC 401 ist vor allem für die Eltern notwendig, die dieses Gerät möglichst langfristig einsetzen wollen. So ist es damit möglich, dieses ausschließlich als Bewegungsmelder zu nutzen, was sich anbietet, wenn das Baby noch bei den Eltern schläft. Wird das Kleinkind in ein eigenes Zimmer ausquartiert, kann dieses Babyphone sowohl als Bewegungsmelder als auch als Geräuschmelder genutzt werden.

Ist das Kind ausreichend alt, so kann auf die Funktion eines Bewegungsmelders verzichtet werden und das Gerät ausschließlich als klassisches Babyphone genutzt werden, das nur Geräusche übermittelt. Stellt sich noch weiterer Nachwuchs ein, kann das Modell jederzeit wieder in seiner vollen Funktionalität betrieben werden und sowohl Geräusche als auch Bewegungen des Babys überwachen.

Betont werden muß, daß dieses Babyphone nicht den plötzlichen Säuglingstod, der auch als SIDS bezeichnet wird, verhindern kann. Die Leistung des Geräts besteht ausschließlich darin, einen Alarm auszulösen, wenn sich das Baby im Laufe von 20 Sekunden nicht mehr bewegt, beispielsweise weil es nicht mehr atmet. Im Lieferumfang des Angelcare Babyphone AC 401 ist die Broschüre „Basic Life Support – Leitfaden der Lebensrettenden Sofortmaßnahmen im Säuglingsalter“ enthalten, deren intensive Lektüre allen Eltern empfohlen ist.

Das Babyphone Angelcare AC 420

Babyphone Angelcare AC 420

Das Babyphone Angelcare AC 420 Ausgezeichnet für niedrige Funkbelastung und geringen Elektrosmog

Das Babyphone Angelcare AC 420 erhielt von der Zeitschrift Öko-Test in der Ausgabe 04/2009 das Testergebnis “sehr gut”. Besonders Augenmerk legte man bei diesem Vergleichstest dabei auf eine möglichst geringe Abstrahlung von Funkwellen. Die Zeitschrift honorierte mit diesem Testergebnis die großen Bemühungen der Firma Angelcare, die bei der Entwicklung dieses Babyphones mit einem Experten für Elektrosmog zusammenarbeitete.

Ziel war es, die Funkbelastung des Geräts so gering wie möglich zu halten, ohne Abstriche an der Leistungsfähigkeit machen zu müssen. Deshalb reduzierte man die Funkintensität so stark wie möglich, um eine besonders hohe Reduzierung des Elektrosmogs zu erreichen, was gerade für Kinderzimmer von besonderer Wichtigkeit ist. Mehrere wichtige Eigenschaften tragen hierzu bei:

1) Das Gerät strahlt keine gepulsten DECT-Funkwellen aus, so wie dies viele andere Babyphone tun. 2) Dieses Modell sendet nicht auf Dauer, vielmehr wird die Übertragung durch einen Geräuschsensor aktiviert. 3) Die Reichweitenkontrolle des Apparats kann abgeschaltet werden. Alle diese Punkte zusammen bewirken eine besonders starke Reduzierung des Elektrosmogs.

Babyphon Angelcare AC 420 – Funktionalität und Eigenschaften

Das Babyphon Angelcare AC 420 bietet dem Benutzer acht verschiedene Kanäle zur Übertragung. Diese erfolgt auf der Funkfrequenz 864 MegaHertz. Die Empfindlichkeit des Mikrofons des Sendegeräts läßt sich auf einfache Art einstellen, so daß diese auf die individuellen Bedürfnisse gut angepaßt werden kann. Es ist damit besonders flexibel und benutzerfreundlich.

Angelcare AC 420

Das Gerät sendet nicht im Dauerbetrieb, da es eine integrierte Einschaltautomatik hat, die über Geräusche aktiviert wird. Mit anderen Worten: Ist ein Geräusch des Kleinkinds zu vernehmen, überträgt das Babyphone dieses. Die ebenfalls eingebaute Stummschaltung ermöglicht es zudem, den Ton des Geräts auszuschalten, etwa wenn dieser gerade die Umgebung stört.

Das Babyphone Angelcare AC420 – Reduzierung der Strahlenbelastung durch abschaltbare Reichweitenkontrolle

Das Babyphone Angelcare AC420 zeichnet sich durch eine bemerkenswerte Reichweite von maximal 250 Metern aus. Diese Reichweite setzt allerdings voraus, daß den Funkwellen keine Hindernisse im Weg stehen. Zu erwähnen ist in diesem Zusammenhang, daß dieses Modell eine optionale Reichweitenkontrolle hat, die eingeschaltet beziehungsweise ausgeschaltet werden kann.

Die Tatsache, daß sich die Reichweitenkontrolle ausschalten läßt, ist von besonderer Bedeutung, da sich auf diese Art die Belastung durch Elektrosmog stark reduzieren läßt. Der Grund hierfür ist, daß der Sender eines Babyphones mit Reichweitenkontrolle in regelmäßigen Intervallen Funksignale an den Empfänger aussendet.

Ändert sich der Standort und die umgebenden Umstände aber nicht, ist es eigentlicht nicht notwendig, ein derartiges Signal häufig zu senden. Die Möglichkeit, die Reichweitenkontrolle auch komplett auszuschalten, führt dazu, daß die damit verbundene Funkbelastung vollständig wegfällt. Für Eltern, die ihren Kleinen ein möglichst geringes Maß an Elektrosmog zumuten wollen, ist dies eine willkommene Eigenschaft.

Wissenswertes zum Babyphone Angelcare AC 420

Der Sender des Babyphone Angelcare AC 420, der sich durch sein kindgemäßes und modernes Design auszeichnet, überträgt nicht nur Geräuschinformationen. Vielmehr übermittelt dies auch die im überwachten Raum vorherrschende Temperatur, was für viele Eltern kleiner Kinder eine wichtige Information darstellt. Gut gelungen ist den Designern auch die Anzeige der Daten mit einem ansprechenden LCD-Display, das alle Information übersichtlich und gut lesbar darstellt.

Weitere nützliche Funktionen dieses Modells sind die integrierte Geräuschpegelanzeige sowie die Anzeige des Batteriekontrollstands. Hervorzuheben ist auch die Fähigkeit des Geräts, sich bei einem Stromausfall automatisch und ohne Eingriff des Benutzers auf Batteriebetrieb umzustellen. Damit ist eine ununterbrochene Signalübertragung und damit eine kontinuierliche Überwachung des Babys sichergestellt.

Angelcare AC 420

Erwähnung finden sollte noch der nützliche Gürtelclip, der sich am Empfänger befindet und der es ermöglicht, das Gerät auf einfache Art mit sich zu führen und dabei auch die Hände weiterhin frei zu haben. Dies ist typisch für die allgemeinen Eigenschaften dieses Modells, das sich durch hohen Bedienungskomfort, beachtliche Funktionalität und ansehnlichen Leistungsumfang auszeichnet.

Für wen empfiehlt sich das Babyphone Angelcare AC 420?

Das Babyphone Angelcare AC 420 empfiehlt sich für alle Eltern, die beim Kauf eines derartigen Geräts besonderen Wert auf ein möglichst geringes Maß an Elektrosmog Wert legen. Gleichzeitig bietet dieses Modell aber ein breites Spektrum von nützlichen Funktionen sowie eine besonders einfache Bedienung, weshalb auch Großeltern oder Babysitter problemlos mit diesem zurechtkommen sollten.

Im Lieferumfang enthalten ist eine Ladestation, mit der die mitgelieferten Akkus aufgeladen werden können. Nicht im Lieferumfang enthalten sind die vier AAA 1,5-Volt Batterien, die den Betrieb des Senders sicherstellen. Mitgeliefert werden dagegen aber zwei Netzteile und eine Bedienungsanleitung. Beim Kauf des Babyphone Angelcare AC 420 erhält man damit eine einfache Art zur dauerhaften Überwachung eines Kleinkinds, ohne selbst im gleichen Raum sein zu müssen.